Reaktion auf die Verbreitung des Corona-Virus

Nach Empfehlung von Bischöfin Dr. Beate Hofmann sagt der Kirchenvorstand der Lutherkirche Fulda sowie Christophoruskirche Künzell alle Gottesdienste, Veranstaltungen, Gruppen und Unterrichte ab.
Das Ziel aller Maßnahmen ist "Ansteckungsrisiken zu reduzieren", schreibt Bischöfin Hofmann in einer Pressemitteilung.


Das bedeutet für unsere Gemeinde konkret:

- Es finden keine Gottesdienste am Sonntag oder an weiteren kirchlichen Feiertagen statt.

- Leider trifft dies auch die Vorstellungsgottesdienste der Konfirmandinnen und Konfirmanden.

- Die Gottesdienste an Ostern entfallen ebenso.

- Alle Gemeindegruppen, von Zumba bis zum Mini-Gottesdienst, Konfirmationsunterricht, etc… sind ab sofort abgesagt.

- Ob Planungstreffen stattfinden, sind im Einzelfall zu entscheiden.

Bischöfin: "Sorgennetz knüpfen"

Die Bischöfin empfiehlt den Kirchengemeinden ein "Sorgennetz" zu knüpfen, also digitale und telefonische Kontakte insbesondere zu Menschen zu knüpfen, die durch Krankheit oder Alleinsein sonst wenig Beziehungsmöglichkeiten haben. Für Hinweise und Unterstützung sind die Pfarrämter dankbar.

Sofern sie Unterstützung bei Einkäufen und ähnlichen benötigen, können Sie sich ebenfalls an das Pfarramt wenden.

So wie auch die Bischöfin sagt: 
Möge uns dabei das Wort auf 2. Tim 1, 7 stärken und begleiten: «Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.»

gez. Pfr. Wolfgang Echtermeyer und Pfn. Anke Mölleken